Leitsatz

Aus der Homepage-AG: Welche Witze gefallen euch am besten?

am .

  • "Lena, du hast dieselben 10 Fehler in deinem Diktat wie dein Tischnachbar. Wie erklärt sich das wohl?“, fragt die Lehrerin. Karl antwortet:„Ganz einfach. Wir haben die gleiche Lehrerin.“

 

  • Die Lehrerin fragt: „Ich bin schön! Welche Zeit ist das?“ Lina antwortet: „Ganz sicher Vergangenheit.“

 

  • Was ist gelb und schwimmt im See? "Eine Schwanane".

 

  • Hält die Lehrerin ein Handschuhpaar hoch und fragt :„Wem gehört dieses Handschuhpaar?“ Benedikt antwortet:„Sieht aus wie meine, aber das kann gar nicht sein, denn ich habe sie ja verloren.“

Karneval der Tiere

am .

Am Freitag, den 18.02.2019 führten alle Kinder der Schule das klassische Stück "Karneval der Tiere" von Camille Saint - Sains auf. Zuvor hatten alle Klassen eine Tiergruppe übernommen und dazu wunderschöne Kostüme hergestellt. Jede Klasse hatte sich zu der entsprechenden "Tiermusik" überlegt, wie sie die Tiere und die Musik darstellen konnten.

Die Kinder beeindruckten die vielen Zuschauer in der Sennelager Schützenhalle nicht nur mit ihren wunderschönen Kostümen und Masken, sondern auch mit den mitreißenden musikalischen Umsetzungen. Zuschauer, Lehrer und Kinder, die das Gesamtwerk in der Zusammenführung auch erst an dem Nachmittag sahen, waren begeistert von der Gestaltung des klassischen Musikstücks.

Frau Bültmann führte als "weise Eule" gemeinsam mit dem Frosch, dem Dachs durch das Musikstück. Sie erläuterten die Musik und die entsprechenden Musikinstrumente. Es wurde eine Querflöte, ein Kontrabass und eine Klarinette vorgestellt.

Eine rundum gelungene musikalische Inszenierung! Herzlichen Dank an alle für die vielen tollen Ideen und das große Engagement!

Texte aus der Homepage - AG, November 2018

am .

OGS und BGS sind jetzt in Containern

 

Wir haben vor der Schule nun Container stehen. Sie ersetzen die OGS und die BGS. Um genau zu sein sind es 11 Container.

Man sieht durch die Fenster der Container den Christophorus Kindergarten. Da die Fenster auf der hinteren Seite der Container sind, sieht man sie aus der Schule nicht.

 

Kateline, Lotta und Mariella

 

 

HOMEPAGE AG

 

Unsere Homepage AG findet immer mittwochs von 12.30 Uhr bis 13.15 Uhr im Computerraum statt.

Wir sind sieben Kinder aus der 4a und arbeiten in dieser Zeit an verschiedenen Artikeln. Wir berichten über die Schule und über schönen Pausen und andere Neuigkeiten.

 

Amy, Niklas und Malin

 

HOMEPAGE AG

 

Unsere Homepage AG findet immer mittwochs von 12.30 Uhr bis 13.15 Uhr im Computerraum statt.

Wir sind sieben Kinder aus der 4a und arbeiten in dieser Zeit an verschiedenen Artikeln. Wir berichten über die Schule und über schönen Pausen und andere Neuigkeiten.

 

Amy, Niklas und Malin

Sportfest gemeinsam mit Paderborner Sportschulen

am .

Die Grundschule Thune ist seit vielen Jahren eine Grundschule, in der es viel Bewegung und Sport gibt. Seit letztem Jahr kooperiert die Grundschule Thune nun mit einigen sportbetonten Grundschulen und den beiden Sportschule Lise - Meitner und Reismann. Eine Veranstaltung, die durch dieses Projekt möglich wurde, ist das gemeinsame Sportfest , an dem unsere Viertklässler teilnahmen. Eine rundum gelungene Veranstaltung!

Gemeinsames Sportfest der Paderborner Sport- und Grundschulen

 

Zu einem großen gemeinsamen Sportfest trafen sich am 18.09.2018  Grundschüler und Schüler aus Sportklassen der Paderborner Sportschulen an der Lise-Meitner-Realschule.

Viertklässler der Grundschulen Bonifatius, Luther, Comenius, Wewer, Thune und Sande folgten der Einladung der Paderborner Sportschulen, um gemeinsam mit Sechstklässlern aus den Sportklassen des Reismann Gymnasiums und der Lise-Meitner-Realschule Wettkämpfe in den Sportarten Leichtathletik, Fußball und Baseball auszutragen.

Im Vordergrund stand bei diesem Sportfest das Miteinander, alle 24 Teams wurden schulübergreifend aus jeweils 8 Schülern aller 8 teilnehmenden Schulen gebildet.

Unterstützt durch Sporthelfer und Sanitäter von beiden Sportschulen wurden an den Sportstätten Ahorn-Sportpark, dem TNLZ und dem Ahorn-Ballpark, die alle fußläufig von der Lise-Meitner-Realschule erreichbar sind, bei hochsommerlichen Temperaturen spannende Turniere ausgetragen. Insbesondere die Grundschüler konnten ihre sportlichen Fähigkeiten unter Beweis stellen und wurden für ihre Leistungen mit Urkunden belohnt. Sicherlich wurde an diesem Tag bei einigen Viertklässlern auch das Interesse für den Sport gefördert.

 

 

Musikalische Fortbildung an der GGS Thune

am .

In der Grundschule Thune fand eine Fortbildung mit  Reinhard Horn statt, bei der auch Kinder der OGS als Kinderchor beteiligt waren. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg und hat allen viel Freude gemacht. Aus dem Bericht des IRuM:

Lehrerfortbildung mit Kindern erfolgreich

Schon lange arbeitet das IRuM mit dem bekannten Kinderliedermacher Reinhard Horn zusammen. Seine Lehrerfortbildungen sind immer gut besucht. Im September befanden sich auch viele Kinder unter den Teilnehmern. Warum das?

Viele Lehrerinnen möchten gerne nachmittags an Fortbildungen teilnehmen, stehen aber häufig vor dem Problem: Wohin mit den eigenen Kindern, wenn die Fortbildung von 15 bis 18 Uhr dauert?

Am 26. September konnten die Lehrerinnen ihre Kinder einfach mitbringen.

Schulleitung und OGS der Grundschule Thune sowie Reinhard Horn ließen sich auf ein neues Format in der Lehrerfortbildung ein.

Von 15 bis 16 Uhr musizierten Reinhard Horn, Kinder der OGS Thune sowie Lehrerinnen mit und ohne eigenen Kindern gemeinsam in der Aula der GS Thune in Sennelager. Unter dem Motto „Kinder stärken mit Liedern und Musik“ lernten alle gemeinsam neue Lieder mit vielen Bewegungen kennen. Schwer zu sagen, wer mehr Freude an den Liedern und ihren Bewegungen hatte.

Als um 16 Uhr die Kinder der OGS von ihren Eltern abgeholt wurden, machten sich die Kinder der Lehrerinnen mit einer Betreuerin auf den Weg in die nun freien OGS Räume und spielten gemeinsam. Ihre Mütter und deren Kolleginnen erarbeiteten nicht nur neue Lieder, sondern bekamen jetzt auch einen fundierten theoretischen Input. R. Horn beschäftigt sich schon lange mit den Auswirkungen von Musik auf das Gehirn, die Entwicklung von Kindern und der Bedeutung von Musik und Darstellung für das Lernen von Kindern. „Die wichtigsten Fächer der Grundschule sind Musik, Bewegung, Kunst und Theater.“ Mit dieser Erkenntnis stieß er nicht nur bei den Kolleginnen der musikbetonten Grundschule Thune (Trägerin des Schulentwicklungspreises) auf offene Ohren und viel Verständnis. Lehrerinnen aus Grund- und Förderschulen, Erzieherinnen und Lehrerinnen des Berufskollegs tauschten eigene Erfahrungen dazu aus.

Um 18 Uhr endete die Veranstaltung mit vielen glücklichen Gesichtern und begeisterten Rückmeldungen an den Musiker, aber auch an die Schulleiterin Claudia Oeynhausen, die dieses neue Format problemlos ermöglicht hatten.

Auch Lehrerinnen ohne Kinderbegleitung zeigten sich begeistert: „ Es war schön, nach einem anstrengenden Schultag die Fortbildung zunächst mit Liedern und Bewegung zu beginnen. Die Unbefangenheit und Freude der Kinder hat uns alle angesteckt.“

Der Wunsch auch andere Fortbildungen mit einer Kinderbetreuung zu begleiten wurde mehrfach geäußert. Dies nehmen wir gerne auf. Sollten Sie Wünsche, Anregungen oder Ideen zu einer gemeinsamen Fortbildung bzw. zu einer Kinderbetreuung während einer Fortbildung haben, nehmen Sie gerne per Email oder Telefon Kontakt mit der Autorin auf.